Batterien

Lösen Akkumulatoren, umgangssprachlich auch Batterien genannt, das Problem der Saisonspeicherung?

 

Wie viele Batterien braucht man, um 3 Milliarden kWh zu speichern? In einem Tesla befindet sich eine Batterie mit einer Kapazität von 85 kWh. Um 3 Milliarden kWh zu speichern, braucht es 35,3 Millionen Tesla-Batterien. Anders gerechnet: Elon Musks „Gigafactory“ in Nevada, die grösste Batterie-Fabrik der Welt, produziert im Jahr eine Speicherkapazität von 36 Millionen kWh. Um die in der Schweiz benötigten 3 Milliarden kWh speichern zu können, müsste die Gigafactory 83 Jahre alleine für die Schweiz produzieren.

 

Die Kosten? Tesla verkauft Batterien für den Haus­gebrauch, „Powerwalls“ genannt, mit einer Kapazität von 7 kWh zu 7'000 US$. Macht für 3 Milliarden kWh 3'000 Milliarden Franken. Das ist knapp das Fünffache des Schweizerischen Bruttosozialprodukts.

 

Aber werden Batterien nicht laufend billiger? Ja, das werden sie, aber um eine praktikable Lösung für das Saisonproblem darzustellen müssten sie viele Tausend Mal billiger werden. Das ist in absehbarer Zeit nicht zu erwarten.

 

Weitere Möglichkeiten um Strom zu speichern:

Pumpspeicher | Luftdruckspeicher | Batteriespeicher | Wasserstoffspeicher

 

 

 

 

 

 

 

 

 

« zurück