Unser Stromnetz

Die Stromnetze sind das Rückgrat der Schweizer Stromversorgung. Durch das Umstellen auf immer mehr Nachfrage-unabhängig produzierten Strom aus Windkraft- und Photovoltaikanlagen in ganz Europa und insbesondere in Deutschland werden unsere Systeme auf die Probe gestellt und bald überlastet.

 

Sollte der Ausbau der Photovoltaik in der Schweiz auf über 10 Gigawatt installierte Kapazität erfolgen, sind unsere heutigen Netzsysteme, insbesondere die lokalen und regionalen Verteilnetze darauf überhaupt nicht vorbereitet. Die Energiestrategie 2050 hat aber genau das vor, den Zubau von rund 85 Millionen Quadratmetern Solarpanels.

Dass die Netze nicht für eine solche Art der Stromproduktion ausgelegt sind, zeigen Deutschland und Europa sehr deutlich: Die Anzahl der Handeingriffe zur Stabilisierung des Netzes in Deutschland hat zum Beispiel dramatisch zugenommen. Von praktisch null (zwei Netzeingriffe im Jahr 2003) auf mehrere Tausend im vergangenen Jahr. Das verursacht Milliardenkosten und erhöht unweigerlich die Gefahr von Störungen und Stromausfällen. Die Tatsache, dass noch kein grosser Blackout passiert ist, heisst nicht, dass ein solcher weniger wahrscheinlich geworden ist.

 

 

 

« zurück