Amtlicher Monitoringbericht zur Energiestrategie: Vernebelungstaktik

“Die Energiestrategie 2050 ist auf Kurs”, jubelt das Bundesamt für Energie im ersten Monitoringbericht zur angepeilteten Energiewende in der Schweiz. Aber: Der Bericht beleuchtet den Fortschritt der Reise, bevor sie begonnen hat.

 

Im schönfärberischen Monitoringbericht freuen sich die verantwortlichen Stellen in den staatlichen Ämtern über den angeblichen Erfolg der Energiestrategie 2050. Das BfE schreibt euphorisch: “Die Energiestrategie 2050 ist auf Kurs.”

 

Zur Beurteilung des Fortschritts zieht das Amt die Entwicklung der letzten 17 Jahre heran. So wissen die Autoren beispielsweise, dass der Stromverbrauch pro Kopf um 4,9  Prozent gesunken sei. Dass der Verbrauch insgesamt aufgrund des Bevölkerungswachstums aber um 11 Prozent gestiegen ist, wird vernebelt resp. elegant ausgeblendet.  

 

Klar ist: Das Schiff befindet sich noch im sicheren Hafen. Und man muss nicht Seefahrer sein um zu wissen, dass im Hafen jedes Schiff auf Kurs ist. Die Klippen allerdings zeichnen sich ab. Wir raten den Verantwortlichen, vor dem tatsächlichen Ablegen den Kompass noch einmal zu überprüfen.

 

« zurück